Skip to content
  • Fast Delivery

    Schnelle

    Lieferung

  • Real Orginals

    Echte

    Originale

  • Experience

    GRATIS-Versand

    ab 80 €1

  • Trusted Shops
  • Gepruft
  • Ihne Risko
Warenkorb
Welche Jahre brachten die guten Weinjahrgänge?

Welche Jahre brachten die guten Weinjahrgänge?

Von Izabella Majewska

Den größten Einfluss auf die Qualität der Weine hat die günstige Wetterlage. Klima und Wetter sind somit die bedeutendsten Einflussfaktoren, um Spitzenjahrgänge entstehen zu lassen. Daneben ist die Weinlage von Bedeutung, denn nur in bestimmten Breitengraden können Reben gedeihen und prächtige oder weniger gute Weine hervorbringen.

Auch wenn eine Auflistung der Spitzenweine nach Jahrgängen und Ländern durch die oft unterschiedliche Witterung in den jeweiligen Gebieten in einem Land nur eingeschränkt aussagekräftig ist, so gibt die folgende Aufstellung auf jeden Fall eine allgemeine Orientierung.

Nichts kann so unberechenbar sein wie der Ertrag einer Weinernte. Welche Jahre brachten die Spitzenjahrgänge? Die Antwort auf die Frage interessiert nicht nur Weinkenner. In unserem heutigen Beitrag werden wir uns die besten Jahrgänge der 3 bekanntesten Weinanbaugebiete in Europa anschauen.

Die besten Weinjahrgänge in Deutschland, Frankreich und Spanien

Hier folgt die Auflistung der besten Weinjahrgänge drei europäischen Weinregionen Deutschland, Spanien und Frankreich. Es sind gleichzeitig Jahre der besten Witterung mit vielen Sonnentagen in den genannten Jahren, die hervorragende Traubenqualität gebracht haben. Wie bereits erwähnt, ist eine Klassifizierung über alle Gebiete hinweg aufgrund unterschiedlicher Witterung innerhalb desselben Jahrgangs recht schwierig. Die Auflistung ist ein Ergebnis unserer Recherchen und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

1. Deutschland

Zu den besten Weinjahrgängen in Deutschland zählen:

  • 1911 war ein großer Jahr bedeutungsvoller Weinernte.
  • Das Jahr 1915 brachte große Weine von hochedlem Charakter, vollmundig und fruchtig.
  • 1921 wird als der berühmte Sonnenjahrgang mit überdurchschnittlich hoher Qualität gesehen.
  • 1933 ist ein Jahrgang mit hervorragenden, reifen und eleganten Weinen.
  • 1934 war ein Sonnenjahr, das hervorragende Weine mit viel Körper und Frucht brachte.
  • 1937 zählt zu den sonnigen Jahren mit genügend Feuchtigkeit. In diesem Jahr entstehen fruchtige und reife Gewächse von hochedlem Charakter.
  • Durch die Kriegsereignisse brachte das Jahr 1945 nur einen kleinen Ertrag aber dafür Weine von hervorragender Qualität.
  • 1949 ist ein Jahrhundertwein von großer Qualität mit feiner Frucht und Eleganz.
  • 1953 war ein sehr gutes Weinjahr mit hervorragenden Weinen, vergleichbar mit 1937.
  • Das Jahr 1959 brachte reife Weine und qualitätsvolle Auslesen. Das Jahr verdient in die Reihe der großen Jahrgänge aufgenommen zu werden.
  • Durch das trockene Sommerwetter bis in den November hinein gelangen die Weine aus dem Jahr 1971 an die Qualitäten der Jahrhundertjahrgänge.
  • Extrem trockener Sommer mit einigen Regenfällen führte 1975 zu einem hohen Anteil von Spät- und Auslese. Insbesondere brachte der Riesling an der Mosel, Saar und Ruwer hochwertige Weine.

Für den Riesling gelten darüber hinaus unter den Weinkritikern folgende Jahre als besonders gut: 2009, 2007, 2005, 2001 und 19992.

2. Frankreich

Bordeaux und Burgunde

  • 1947 wird als der Jahrgang des Jahrhunderts bezeichnet. Das Wetter war heiß mit großer Ernte, die hervorragende Weine brachte.
  • Das Wetter war im Jahr 1959 im Februar und März sonnig. Der Mai war ein wenig regnerisch, dafür kam die Sonne bis September zurück. Die Ernte begann Ende September und ergab eine kleine Ernte von hoher Qualität. Die Weine dieses Jahrgangs sind trotz ihres geringen Säuregehalts weich mit starker Fruchtnote und einem langen Abgang.
  • Warmes Wetter im Jahr 1982 brachte kraftvolle Weine, vor allem im Bordeaux.
  • Hervorragende Wetterbedingungen im Jahr 1989, früher Frühling mit perfekter Blüte, später ein sehr heißer Sommer mit kurzen Regenfällen, brachte beeindruckende Weine mit großartiger Balance.
  • Das Jahr 1990 brachte Weine mit großem Stil, die den Geschmack eines jeden Weinliebhabers treffen.
  • 1996 ließ gute Weine mit dem hohen Anteil der Rebsorte Cabarnet-Savignon, mit viel Frucht und langem Abgang entstehen.
  • Das Jahr 2005 brachte starke Weine, die hervorragend zu würzigen Speisen passen.
  • 2009 bringt weiche Weine mit viel Frucht und wenig Tanninen.
  • Die Weine im Jahr 2010 sind fruchtig mit starker Struktur und hohem Säuregehalt.
  • Der Jahrgang 2015 bietet frische und elegante Weine, nicht sehr komplex aber mit guter Balance.


3. Spanien

Region Rioja
Eine Regulierungsbehörde in Weinanbaugebiet Rioja klassifiziert die Weine nach Qualitätsstufen. Die Weine bekommen eine Note von unterdurchschnittlich über durchschnittlich, gut, sehr gut bis ausgezeichnet. Mit dem Prädikat „Ausgezeichnet“ wurden in der jüngsten Vergangenheit folgende Jahrgänge klassifiziert:

  • 1934
  • 1948
  • 1952
  • 1958
  • 1964
  • 1982
  • 1994
  • 1995
  • 2001
  • 2004
  • 2005
  • 2010
  • 2011

Welche Jahre brachten die guten Weinjahrgänge

Wetterkapriolen beeinträchtigen den Ertrag

Welches Wetter begünstigt die Entwicklung der Spitzenweine? Weinanbau ist in den sogenannten Rebengürteln mit gemäßigtem Klima möglich. Diese erstrecken sich zwischen dem 40. Und 50. Grad auf der Nordhalbkugel und zwischen dem 30. und 40. Breitengrad auf der Südhalbkugel. Um über die Qualität eines Weines zu urteilen ist ein Blick auf die Wetterlage des betreffenden Jahres notwendig. Dabei sind die folgenden Einflussfaktoren von großer Bedeutung: Temperatur, Sonneneinstrahlung, Niederschlag, Luftfeuchtigkeit und Wind.

Von besonderer Bedeutung für das Ergebnis eines Weinjahrgangs ist, welche Temperatur das Rebenwachstum in den entscheidenden Stadien ihrer Entwicklung beeinflusste. Denn um hochwertige und reife Trauben auszubilden, ist Wärme für die Trauben wichtig. Das Verhältnis von Sonne und Niederschlag bestimmt außerdem, wie trocken oder feucht die klimatischen Bedingungen waren, unter denen ein Jahrgang gedeihen konnte. Daher begünstigt übrigens die Hanglage in südlicher Ausrichtung das Heranreifen guter Trauben, weil hier viele Stunden am Tag die Sonne auf die Reben fällt, starke Regenfälle aber durch die Himmelsrichtung abgeschwächt werden. Darüber hinaus ist die Thermik an den Hängen besonders vorteilhaft: In der Nacht fällt hier die kalte Luft den Hang hinunter und am Tag steigt die warme Luft den Hang hinauf. Auch die Gewässer in der Nähe der Weinberge begünstigen die Entwicklung der Trauben, da sie das Sonnenlicht reflektieren. Die berühmtesten Weinlagen der Welt, die die teuersten Weinjahrgänge hervorgebracht haben, liegen darum an Flussläufen.

Bei den klimatischen Anforderungen für das Traubenwachstum ist eine Temperatur von 25 und 28 Grad notwendig, abhängig davon in welcher Höhe die Reben wachsen. Darüber hinaus sind folgende Faktoren von Bedeutung:

  • Mindestens 1300 Sonnenstunden im Jahr
  • ein Minimum von 500 mm jährlicher Niederschlag
  • Vegetationszeit von 180 Tagen (Periode zwischen dem ersten und dem letzten Frost).

Beim Niederschlag gilt allerdings, dass es auch zu viel sein kann; in feuchten Sommern fehlt oft die Wärme und die Trauben beginnen leicht, zu faulen.
Durch den Klimawandel verschiebt sich bereits aktuell die geografische Ausrichtung für den Weinanbau. Das hat zur Folge, dass aktuell auch die Kultivierung von Reben in höheren Lagen an Bedeutung gewinnt und es auch hier bereits gute Weinjahrgänge geben kann.

Das könnte für Dich interessant sein:

Schenken in anderen Teilen der Welt

Schenken in anderen Teilen der Welt

Die Hochzeitstage im Überblick

Die Hochzeitstage im Überblick

Finden Sie Ihre persönliche Zeitung, Wein oder andere Geschenke für das ausgewählte Datum:

* inkl. MwSt. zzgl.  Versandkosten

1Gilt für Lieferung nach Deutschland bei Standardversand. Bei Expressversand gilt eine Lieferzeit von 1 Werktag nach Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins sind  hier zu finden.