Skip to content
  • Fast Delivery

    Schnelle

    Lieferung

  • Real Orginals

    Echte

    Originale

  • Experience

    GRATIS-Versand

    ab 80 €1

  • Trusted Shops
  • Gepruft
  • Ihne Risko
Warenkorb
Wie bewahrt man einen Wein auf?

Wie bewahrt man einen Wein auf?

von Vicky

Du hast einen hochwertigen Wein gekauft oder geschenkt bekommen und möchten diesen natürlich geschmacklich von seiner besten Seite kennenlernen. Ausschlaggebend für Aroma und Haltbarkeit ist neben der Rebsorte und Herstellung des Weins die richtige Lagerung. Ich kann mir vorstellen, dass Du womöglich nicht zu den Glücklichen gehörst, die einen Weinkeller mit perfekten Lagerkonditionen zur Verfügung stehen haben. Das ist auch gar kein Problem! Hier die wichtigsten Grundregeln für eine ideale Lagerung von Wein bei Dir Zuhause:

  • Lagerung in einem möglichst kühlen, feuchten, dunklen Raum
  • Bei einer konstanten Durchschnittstemperatur von 12-13 °C

Sollte Deine Wohnung nicht über einen solchen Raum verfügen und auch die Durchschnittstemperatur kannst Du in den unterschiedlichen Jahreszeiten nicht halten, brauchst Du nicht das Handtuch werfen. Es gibt noch weitere Kriterien, die Du beachten kannst um ideale Lagerbedingungen zu schaffen. Auch die Lagerung von Korkweinen unterscheidet sich von solchen mit Schraubverschluss. Als Experte für historische Geschenke, wie echte Jahrgangsweine aus dem Wunschjahr, sind wir der richtige Ansprechpartner in puncto Weinlagerung. Hier findest Du Ratschläge und Kniffe, rund um die Weinlagerung aus erster Hand:

Die richtige Temperatur ist essenziell

  • Von 7 bis 18 Grad Celsius: idealer Temperaturbereich für die Lagerung von Wein
  • Ab 21 Grad Celsius: Reifung schreitet schneller voran als sie sollte
  • Ab 25 Grad Celsius: ungewollte aromatische Veränderung des Weins

Eine Durchschnittstemperatur von 12 bis 13 Grad Celsius wird meistens als die ideale Lagertemperatur festgeschrieben. Fast noch wichtiger als die exakte Einhaltung von der Idealtemperatur von 12 Grad Celsius ist, dass die Durchschnittstemperatur in dem Raum der Weinlager im Sommer wie im Winter konstant ist.

Der Raum der Weinlagerung

Unumstritten ist natürlich der klassische Weinkeller der ideale Ort um Weine perfekt aufzubewahren. Verfügst Du also über einen unter der Erde liegenden Kellerraum mit konstanten Temperaturen und einer guten Luftfeuchtigkeit gratuliere ich Dir: Du bist ein Glückspilz in Hinblick auf „ideale Weinlagerung“. Da dieses Bilderbuch-Szenario allerdings recht selten auftritt, da alte Keller meist zu feucht und moderne Bauten zu warm sind, gibt es noch andere Möglichkeiten Wein unter zumindest fast perfekten Bedingungen zu lagern.

  • Lagerung in Wohnräumen: Hier gilt es einen Raum zu finden, der das ganze Jahr über eine konstante Temperatur halten kann. Auszuschließen sind hier meist die Küche wegen den Temperaturschwankungen durch Backofen und Herd und das Wohnzimmer, das gerade in den Wintermonaten durch Heizung und Holzöfen gerne der wärmste Ort der Wohnung ist. Hast Du eine Abstellkammer bietet diese meist die besten Konditionen. Sie wird nicht geheizt und es meist auch der dunkelste Raum in der Wohnung. Alternativ kann ich Dir die Lagerung unter dem Bett empfehlen. Das Schlafzimmer ist meist der kühlste Raum einer Wohnung.
  • Die Aufbewahrung im Weinklimaschrank: Bei wem sich weder im Keller noch in der Wohnung Gelegenheiten bieten Wein zu lagern, kann auf einen Weinkühlschrank zurückgreifen. Kleinere Modelle kann man bereits für um die 200 bis 300 Euro erwerben. Wenn Du also sicher gehen willst, dass Dein Wein unter perfekten Konditionen gelagert wird, rate ich Dir in einen solchen Weinklimaschrank zu investieren. Es gibt solche mit verschiedenen Klimazonen für verschiedene Weine, eine einfache Ausführung sollte allerdings auch schon ihren Zweck erfüllen.
Weinlagerung

 

Welche Bedeutung hat die Luftfeuchtigkeit bei der Weinlagerung?

Die Luftfeuchtigkeit ist lediglich bei Weinen mit Naturkorkverschluss relevant. Ist die Luftfeuchtigkeit zu niedrig kann der Korken austrocknen und der Wein dadurch oxidieren. Das Ergebnis ist ein fade schmeckender Wein, der vielleicht auch seine Farbe verloren hat. Das andere Extrem ist zu feuchte Luft. Sie verursacht Schimmelbildung an Etikett und Korken, wodurch auch Schimmelpilze in die Flasche gelangen können. Allgemein empfohlen wird daher eine Luftfeuchtigkeit zwischen 50 und 80 Prozent. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man die Luftfeuchte auch recht einfach und effektiv selbst steuern kann. Eine Schale Wasser befeuchtet durch Verdunstung die Raumluft, ein Luftentfeuchter hilft bei einer zu hohen Luftfeuchtigkeit.

Weinflaschen liegend oder stehend lagern?

Ob ein Wein liegend oder stehend gelagert werden sollte, hängt auch hier wieder vom Verschluss der Flasche ab. Ist sie mit einem Schraubverschluss ausgestattet, kann der Wein stehend gelagert werden. Sofern der Wein mit einem Naturkork verschlossen ist, wie es bei lagerfähigen Weinen zumeist der Fall ist, solltest Du die Flasche unbedingt in der Horizontalen aufbewahren. Grund dafür ist auch hier die Gefahr des Austrocknens des Korkens.

Die Zwischenlagerung

Keine Panik, wenn Du die idealen Bedingungen für die Weinlagerung nicht direkt erfüllen kannst. Gerade bei warmen Temperaturen kannst Du Weine jeglicher Art im normalen Kühlschrank zwischenlagern. In so kurzer Zeit werden auch die Korken nicht austrocknen. Möchtest Du jedoch auch nach einigen Monaten und Jahren noch Freude an den hochwertigen Tropfen haben, lege ich Dir wärmstens ans Herzen, früher oder später einen guten Weinlagerort zu schaffen.

Ich wünsche Dir gutes Gelingen!

Herzliche Grüße, Vicky

Hier komme zu unseren Jahrgangsweinen.

Das könnte Dich auch interessieren:

Tipps für eine gelungene Rede zum Geburtstag & Hochzeitstag

Tipps für eine gelungene Rede zum Geburtstag & Hochzeitstag

Welche Jahre brachten die guten Weinjahrgänge?

Welche Jahre brachten die guten Weinjahrgänge?

Finden Sie Ihre persönliche Zeitung, Wein oder andere Geschenke für das ausgewählte Datum:

* inkl. MwSt. zzgl.  Versandkosten

1Gilt für Lieferung nach Deutschland bei Standardversand. Bei Expressversand gilt eine Lieferzeit von 1 Werktag nach Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins sind  hier zu finden.